Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Im Naturzentrum Eifel

Seite 2 von 6

Auf den Spuren der Römer (Nettersheim, ab So., 8.4., 14.00 Uhr, 181-16403)

Nach einer Einführung zum Alltagsleben der Römer in Niedergermanien begeben wir uns auf eine Wanderung zu römischen Denkmälern, wo verschiedene Aufgaben gelöst werden müssen.

Mai bei den Matronen (Nettersheim, ab So., 6.5., 14.00 Uhr, 181-16404)

Nach einer Einführung in der archäologischen Ausstellung zu Hintergründen der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit spazieren wir zum Matronentempel Görresburg. Picknick und Aufenthalt dort sind möglich.

Es lebe die Steinzeit! (Nettersheim, 181-16405)

Wir beginnen mit einer kurzen Einführung zum Thema Menschheitsentwicklung und steinzeitliche Alltagswelt. Dabei werden vom Experimental-Archäologen authentisch nachgearbeitete Anschauungsobjekte gezeigt. Anschließend können die Teilnehmer Handfertigkeiten und Techniken dieser vergangenen Kultur mit nachgearbeiteten steinzeitlichen Materialien und Werkzeugen selbst ausprobieren und praktisch erleben. Die Ergebnisse dieser Arbeiten können nach Hause mitgenommen werden.

Römische Kindheit (Nettersheim, ab So., 8.7., 14.00 Uhr, 181-16407)

Wie sah das Alltagsleben römischer Kinder aus? Was lernte man in der Schule, was spielte man in der Freizeit? Wir schlüpfen in die Rolle römischer Kinder und fertigen u.a. Wachstafeln an. Anmeldefrist: 06.07.2018

Mitmach-Krimi aus der Römerzeit (Nettersheim, 181-16411)

- DER FREVEL AUF DEM TEMPELBERG -
Beim Weg durch den Archäologischen Landschaftspark von Nettersheim soll ein Verbrechen aufgeklärt werden.
War Silvanus der Mörder? Hat Drusilla den Tempelschatz geraubt? Diese und viele weitere spannende Fragen gilt es von wachsamen Kriminalisten zu beantworten, denn der kleine Vicus Marcomagus ist Schauplatz eines dramatischen Raubs geworden.
Pro Kleingruppe oder Familie wird ein Exemplar des Krimis "Der Frevel auf dem Tempelberg" benötigt, erhältlich im Museumsshop des Naturzentrums für 4,90 €.
Mitzubringen: Krimi, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

So lebten die Römer in Nettersheim (Nettersheim, 181-16420)

Spannender Rundgang zu den Stationen im Archäologischen Landschaftspark. Der ca. 4 km lange Rundweg führt uns über die Römerstraße Köln-Trier vorbei am Matronenheiligtum "Görresburg", durch die römische Siedlung und zur spätantiken Befestigungsanlage. Unterwegs untersuchen wir Spuren, die die Römer in Nettersheim hinterlassen haben und erfahren Wissenswertes über die Arbeit der Archäologen vor Ort.
Mitzubringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung.

Forschen wie die Archäologen (Nettersheim, 181-16425)

Klein und Groß - hier packt alle das Archäologie-Fieber!
Gemeinsam lernen wir an einer nachgestellten Fundstelle die Arbeit eines Archäologen kennen – und das bedeutet Teamwork. Wir zeichnen, messen, beschreiben, fotografieren - und graben. Für jedes Talent ist etwas dabei.
Mitzubringen: Fotoapparat, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung.

Räucherwerk aus heimischen Kräutern, Harzen, Samen, Wurzeln (Nettersheim, ab So., 18.2., 14.00 Uhr, 181-16501)

Uns sind die Räucherwaren aus Indien und fernöstlichen Ländern bekannt, nämlich als Räucherstäbchen oder Kegel, so wie natürlich die Weihrauchräucherungen in der Kirche. Aber auch bei uns gab es immer schon die Traditionen zu verschiedenen Anlässen bestimmte Pflanzen und Pflanzenteile zu verräuchern. Denke wir nur mal an die Wetterräucherungen unserer Vorfahren, die Ahnenräucherungen zu Allerheiligen und Allerseelen oder an die Reinigungsräucherungen während der Raunächte.
An diesem Räucherwerk-Nachmittag widmen wir uns unseren heimischen Räucherpflanzen und probieren verschiedene Methoden der Räucherungen aus. Außerdem zeige ich wie und womit verräuchert wird und berichte welche therapeutischen Wirkungen diese auf uns haben.

Baumknospen und ihre volksheilkundlichen Anwendungen (Nettersheim, ab So., 25.3., 12.00 Uhr, 181-16502)

Die Gemmotherapie ist hier in Deutschland noch relativ unbekannt. Es handelt sich um die volkskundlichen Anwendungen von Baumknospen. Auf diesem Kräuterspaziergang geht es genau um diese Bäume und deren Knospen. Ein kleiner Ausblick in eine weitere Möglichkeit zur Gesunderhaltung unseres Körpers.
Vielleicht gibt es an diesem Tag ja auch schon einige junge essbare Wildkräuter zu entdecken.

Von der Kraft der Baumknospen (Nettersheim, ab Sa., 7.4., 11.00 Uhr, 181-16503)

Junge Triebspitzen und Knospen verfügen über eine Menge Vitalstoffe, denn in ihrem Embryonalgewebe sind die Wachstumskräfte am allerhöchsten. Sie stärken unser Immunsystem, vitalisieren und verjüngen.
Wir können diese Pflanzenkräfte für unsere Gesunderhaltung nutzen. In diesem Praxisseminar beschäftigen wir uns genau mit diesem Thema: nach einer Exkursion werden die verschiedenen Möglichkeiten der Aufbereitung der gesammelten Knospen zu Nahrungsergänzungsmitteln gezeigt.
Mitzubringen: Keramikmesser, Brettchen, zwei (braune) Gläser m. Deckel

Seite 2 von 6

Kontakt

Volkshochschule Kreis Euskirchen

Baumstraße 2
53879 Euskirchen

Tel.: 02251 65074-0
Fax: 02251 65074-11
E-Mail: vhs(at)kreis-euskirchen.de

          Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-
          Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:30 - 15:30 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Termine nach Vereinbarung

VHS
meine-vhs.de
moodle
Testat Lernorientierte Qualität in der Weiterbildung