Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Politik >> Details

Wie wollen wir leben? Oder: Wie viel Eigennutz verträgt die Zukunft?


Zu diesem Kurs


Im gesellschaftlichen und politischen Diskurs geht es immer wieder um Frage, ob und wie Deutschland ein Land bleiben kann, in dem man gut leben kann. Man kann sagen, die Vermehrung des materiellen Wohlstandes - gepaart mit einer großen Portion Eigennutz - ist zum Leitbild der Lebensgestaltung (auch) in unserer Gesellschaft geworden.
Wo das hinführt, zeigt folgendes Beispiel: Anfang August 2018 wird es wieder so weit sein - und zwar wieder etwas früher als 2017: die Erde wird für das laufende Jahr abgewirtschaftet sein! D.h. die Erdbevölkerung - und damit auch wir in Deutschland - werden schon im August alles gerodet, verzehrt, bebaut und verschmutzt haben, was die Erde eigentlich nur übers ganze Jahr verkraften kann. Für den Rest des Jahres bräuchten wir, so gesehen, eine zweite Erde.
Wir müssen uns klar machen, dass unsere bisherige Lebensweise nicht nur die ökologischen, sondern auch die sozialen und ökonomischen Grundlagen menschlichen Lebens und damit die Zukunft unserer Enkel und Urenkel zerstört, unseren inneren und äußeren Frieden gefährdet.
Es tut deshalb Not, unsere Lebensweise zu ändern und einen Politikwandel herbeizuführen. Hierfür braucht es eine neue Moral - das Ethos der Nachhaltigkeit.
Wie ein Gesellschaftsvertrag und eine Wirtschaftsordnung der Nachhaltigkeit aussehen und funktionieren könnte, wie wir so etwas realisieren könnten, soll in der Veranstaltung diskutiert werden.

Kursnr.: 181-10004
Kosten: 9,00 €€


Termin(e)

Di. 13.03.2018


Kursort(e)

Baumstraße 2
53879 Euskirchen
Euskirchen, Altes Rathaus, Raum 120

Dozent(en)


Kontakt

Volkshochschule Kreis Euskirchen

Baumstraße 2
53879 Euskirchen

Tel.: 02251 65074-0
Fax: 02251 65074-11
E-Mail: vhs(at)kreis-euskirchen.de

          Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-
          Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:30 - 15:30 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Termine nach Vereinbarung

VHS
meine-vhs.de
moodle
Testat Lernorientierte Qualität in der Weiterbildung