Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Umwelt

Seite 1 von 4

Außergewöhnliche Gärten - zwischen Traumlandschaft, Kunst & Kultur (Busfahrt, ab So., 2.7., 8.00 Uhr, 171-02101)

Mit dem Besuch der beiden Gärten "Ommertalhof" und "Hof Tüschenbonnen" erleben Sie zwei der bekanntesten und stimmungsvoll gestalteten Gärten des Bergischen Landes. Die beiden Privatgärten, eingebettet in die reizvolle Kulturlandschaft der Region, sind immer wieder ein lohnendes Ziel für Gartenliebhaber. Auf dem Ommertalhof erwartet Sie ein professionell gestalteter Landschaftsgarten mit Teichanlagen, Wasserläufen und einer immensen Pflanzenvielfalt. Bruchsteinmauern stützen die Gärtenräume des am Hang gelegenen Gartens. Eine Vielfalt von Stauden und Raritäten steht zum Verkauf. Nach einer Fahrt durch die liebliche Landschaft des Bergischen Landes erreichen Sie den historischen Hof Tüschenbonnen. Die Besitzer, eine Kunsthistorikerin und ein Maler und Grafiker, haben ihr eigenes Gartenparadies geschaffen und es durch die Einbeziehung des eigenen Ateliers mit der Kunst vereint. Das kleine Schwedenhäuschen am Eingang dient als Gartenschuppen. Zum Gartenerlebnis wird im Innenhof und der Scheune des denkmalgeschützten Anwesens Kaffee und hausgemachter Kuchen angeboten. Der Garten, der auf der ehemaligen Kuhweide angelegt wurde, gliedert sich in unterschiedlich angelegte Räume und erstreckt sich bis in den angrenzenden Wald. Die beiden Besitzer sehen in ihrem Garten auch ein ganz persönliches Laboratorium, in dem sie neue Pflanzen und Pflanzenkombinationen ausprobieren. Beeindruckend ist neben den klassischen Staudenbeeten ein schattiger Waldgarten mit üppigem Bewuchs. Ein kleiner Bach plätschert durch den Waldgrund. - Lassen Sie sich verzaubern und inspirieren von diesen beiden Traumgärten!
Frühling, Sommer, Herbst und Winter - Von der Knospe zum Laub. Beobachten Sie mit uns die Natur im Jahreswechsel. Wir begleiten Sie auf der Suche nach den Delikatessen am Wegesrand und den einfachen Naturschönheiten. Wir zeigen Ihnen, was Sie für schmackhafte Gerichte sammeln können - und nicht zu vergessen: viele Praktische Tips, irgendwie auch für Unterwegs - vom Pflanzenfärben, über Kräuterbadekugeln oder Betonplattengießen mit Wildpflanzen bis hin zu dekorativen Kräutersträußen oder leckerem Gelee, selbstgebackenem Kräuterbrot, delikatem Sirup oder hochprozentigem Aufgesetzten. Für jede Jahreszeit ist etwas dabei. Genießen Sie vier übers Jahr verteilte, aktive Wochenenden.
Ort: Bad Münstereifel, Biolog. Station "Grube Toni" / Nettersheim, Naturzentrum / Wachtberg, Gundermann-Akademie
Termine 2017:
25./26.03. - Frühling: Schwerpunktthema Kräuterbrot backen
03./04.06. - Sommer: Schwerpunktthema Pflanzen-Schalen und Trittsteine selbstgemacht
02./03.09. - Herbst: Schwerpunktthema Färben mit Pflanzenfarben
18./19.11. - Winter: Schwerpunktthema Wildkräuter-Likör und Essig selbst gemacht / Bestimmen von Bäumen und Sträuchern in der Winterzeit
Anmeldefrist: 14 Tage vor Kursbeginn
Teilnahmegebühr: 220 € pro Wochenende, bei Buchung mehrerer Termine 200 € pro Termin,
inkl. Teilnahmebescheinigung, Materialkosten, Getränke und Lebensmittel für ein gemeinsam zu erstellendes "Un-Kräuter-Menu". Bei zusätzlich anfallenden Materialkosten sind diese nach Absprache selbst zu übernehmen.
Die Seminargebühren sind nach Erhalt der Rechnung vor Kursbeginn zu zahlen (andere Vereinbarung sind ggf. möglich). Anreise und Unterkunft sind in den Gebühren nicht enthalten.
Eine Förderung der Lehrgangskosten in Höhe von bis zu 400 € ist möglich. Nutzen Sie den Bildungsscheck NRW (http://www.arbeit.nrw.de/arbeit/erfolgreich_arbeiten/angebote_nutzen/bildungsscheck/index.ph) oder die bundesweit gültige Bildungsprämie (http://www.bildungspraemie.info/)
Kursanmeldung/Information: GUNDERMANN-AKADEMIE, www.gundermann-akademie.com, Kirchstr. 26-28, 53343 Wachtberg, oder per E-Mail: info@gundermann-akademie.com.
Tel.: 02225-15873, Fax: 02225-15874, Mobil 0170-5344858
http://www.gundermann-akademie.com/dga/dga020v.htm
Weitere Infos und Termine unter www.gundermann-akademie.com => Termine
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.
Mittwochvormittags in den Sommer- und Herbstferien bietet das Naturzentrum die Möglichkeit, die Lebewelt eines Baches einmal unter die Lupe zu nehmen. Hierbei werden wir Wassertiere fangen und gemeinsam bestimmen. Einige Tiere werden wir auch unter Binokularen betrachten und evtl. eine Gewässergütebestimmung vornehmen.

Johanniskräuter (Nettersheim, ab So., 25.6., 11.00 Uhr, 171-16504)

Mit "Johanniskräuter" ist nicht nur das echte Johanniskraut gemeint, sondern auch die großen Heilkräuter der Volksheilkunde, die um Mittsommer zu blühen beginnen. An diesem Tag sind wir den neun Heilkräutern der Sommersonnenwende auf der Spur.

Seite 1 von 4

Kontakt

Volkshochschule Kreis Euskirchen

Baumstraße 2
53879 Euskirchen

Tel.: 02251 65074-0
Fax: 02251 65074-11
E-Mail: vhs(at)kreis-euskirchen.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:30 - 15:30 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Termine nach Vereinbarung

VHS
meine-vhs.de
moodle
Testat Lernorientierte Qualität in der Weiterbildung